Konfirmation

Die Konfirmandenzeit ist eine besondere Zeit: für viele zunächst ungewohnt:

mittwochs Konfiunterricht, sonntags Gottesdienst. Aber das wird bald zur Gewohnheit. Und spätestens bei der Konfirmandenfreizeit zeigt sich, wie die Gruppe zusammengewachsen ist. Und wie viel wir in unserer gemeinsamen Zeit von Gott entdeckt haben.

Anmeldung zur Konfirmation
Im Mai oder Juni findet die Anmeldung für die Konfirmation des Folgejahres statt. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen unserer Kirchengemeinde, die zum Zeitpunkt der Konfirmation die 8. Klasse besuchen oder bis zum 30. Juni des Konfirmationsjahres vierzehn Jahre alt werden.
Der Konfi-Kurs ist nachgeholter Taufunterricht. Wer noch nicht getauft ist, wird im Laufe der Konfirmandenzeit getauft.

Unsere Ziele:
● Gottes Wort kennen lernen
● Grundlagen des Glaubens vermitteln
● zu einer persönlichen Glaubensbeziehung mit Jesus Christus ermutigen
● die Gemeinde kennen lernen
● Gottesdienste miterleben
● zu einem verantwortlichen Lebensstil in unserer Welt anleiten

Der Konfirmandenkurs besteht aus mehreren Teilen:
- Konfirmandenunterricht
Mittwoch ist Konfi-Tag. Wir treffen uns im Gemeindehaus von 16:30 bis 18 Uhr. Der Konfi-Unterricht wird von mehreren Mitarbeiter/Innen unter Leitung von Pfarrerin Diekmeyer durchgeführt.

- Gemeindepraktikum
Während der Konfirmandenzeit schnuppern die Konfis in eine Gruppe bzw. einen Dienstbereich der Gemeinde hinein. Je nach Interesse und Begabung kann das Praktikum in verschiedenen Bereichen absolviert werden.

- Konfirmandenwochenende
Das Konfirmanden-Wochenende ist meist das High-light.
Von Freitag- bis Sonntag-Nachmittag wollen wir miteinander über wichtige Fragen des Lebens nachdenken, spielen, singen und uns an der Gemeinschaft erfreuen.

- Konfirmandengottesdienst
Am Sonntag vor der Konfirmation, gestalten die Konfirmanden entsprechend ihrer Fähigkeiten einen Gottesdienst mit Moderation und Gebeten.

Dies ist unsere Art der „Konfirmandenprüfung“. Das Auswendiglernen der Texte wird bereits zuvor kontrolliert und dokumentiert.

- Konfirmation
Am Schluss steht das große Fest: Konfirmation „Befestigung“.
Die Konfirmation wird bei uns nach Ostern gefeiert, in der Regel am dritten Sonntag nach Ostern. Bei größeren Konfimandengruppen wird die Konfirmation auf Samstag und Sonntag aufgeteilt.

Spielregeln
Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht geschieht freiwillig. Wer sich dafür entscheidet, akzeptiert folgende Spielregeln:
a) regelmäßige Teilnahme am Konfirmandenunterricht und den Kleingruppen
b) mindestens 3x pro Monat den Gottesdienst besuchen
c) Absolvieren eines Gemeindepraktikums
d) einige "Texte" (Bibelworte, Lieder etc.) auswendig lernen
e) Teilnahme am Konfi-Wochenende und Vorbereiten des Konfirmandengottesdienstes
f) Mitwirkung im Konfirmandengottesdienst