Taufe

Sie wollen Ihr Kind oder sich selbst in unserer Gemeinde taufen lassen?

Darüber freuen wir uns sehr! Gerne beraten und begleiten wir Sie auf dem Weg zur Taufe – und auch danach.
Die Taufe findet im Rahmen eines sonntäglichen Gemeindegottesdienstes statt, da die getauften Kinder in die Gemeinde aufgenommen werden.
Etwa alle sechs Wochen feiern wir in unserem Gottesdienst Taufen, jeweils Sonntag 10.00 Uhr.

Die Taufsonntage entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstplan oder erfragen sie im Pfarramt.

Sobald Sie sich für einen Termin entschieden haben, melden Sie die Taufe im Pfarramt an.
Nach der Anmeldung setzt sich Pfarrerin Diekmeyer mit Ihnen in Verbindung und vereinbart ein Taufgespräch.

Für dieses Gespräch werden benötigt:
● Stammbuch oder Abstammungsurkunde
● Taufdatum und -ort der Eltern, Patenschein der Paten.

Bei der Auswahl der Paten ist darauf zu achten, dass das Patenamt nur von Mitgliedern einer christlichen Kirche (evang., kath. oder evang. Freikirche) übernommen werden kann. Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann kein Patenamt übernehmen. Die Paten benötigen einen Patenschein, den sie auf dem Pfarramt ihres Wohnorts erhalten. Von den Paten wird erwartet, dass sie als Zeugen der Taufe im Taufgottesdienst anwesend sind, sie geben auch in diesem Rahmen ein öffentliches Versprechen abgeben.
Bei der Taufe von Kindern ab Grundschulalter bzw. Jugendlichen und Erwachsenen können Taufpaten eingesetzt werden – zwingend notwendig ist es jedoch nicht.

Hinweise zum Taufgottesdienst:
- Der Tauf-Gottesdienst dauert ca. eine Stunde.
- Gerne können Eltern, Paten oder jemand aus der Verwandtschaft/ dem Bekanntenkreis im Gottesdienst ein Gebet sprechen oder etwas zur musikalischen Gestaltung beitragen.
- Ihr Kind erhält bei der Taufe einen "Taufspruch", einen Bibelvers, der Ihr Kind auf seinem Lebensweg begleiten soll. Diesen dürfen Sie gerne selbst aussuchen. Als Hilfe können Sie beim Lesen in der Bibel auf die kursiven oder fettgedruckten Stellen achten. Eine Auswahl an Taufsprüchen finden Sie ebenfalls auf der Homepage www.taufspruch.de.
- Zur Taufe bekommt der Täufling von der Kirchengemeinde eine Taufkerze. Gerne können Sie oder ein Pate diese Taufkerze auch selbst gestalten.

Ton-Cassetten-Aufnahme
In der Regel werden unsere Gottesdienste auf Cassette aufgezeichnet. Wenn Sie eine Ton-Aufzeichnung des Taufgottesdienstes möchten, sprechen Sie uns an.

Sie wurden angefragt, ob Sie (auswärts) Pate werden möchten?
Das ist eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Die Gemeinde, in der Ihr Patenkind getauft wird, benötigt von Ihnen einen „Patenschein“. Diesen beantragen Sie bei unserem Pfarramt. Sie können den Patenschein zu den Öffnungszeiten im Pfarramt abholen oder wir senden Ihnen diesen auf Wunsch zu.

Segnung statt Taufe?
Es besteht in der evangelischen Kirche auch die Möglichkeit, im Gottesdienst für ein Kind den Schutz und Segen Gottes zu erbeten. Wir nennen diese Handlung "Danksagung und Fürbitte anlässlich der Geburt eines Kindes". Dieses Angebot besteht für diejenigen Eltern, die ihrem Kind später einmal selbst die Entscheidung für die Taufe überlassen wollen, damit es diese dann bewusst erleben kann. Das Kind kann dennoch als evangelisch angemeldet werden ‑ einschließlich der späteren Teilnahme am Religions‑ und Konfirmandenunterricht).